Billigfarben und-pinsel vs. Klexklusivklasse: warum billig nicht immer preiswert ist.

Neulich hat mich jemand gefragt, wo ich die größten Unterschiede bei Billigpinseln und Discounter-Aquarellfarben zu den von mir verwendeten (doch sehr hochpreisigen) Materialien sehe.

Ein Strauß frischer Pinsel...
Ein Strauß frischer Pinsel…

Gute Frage! Ich versuche mal, ein paar Gedanken dazu zu sammeln (man könnte echt Romane dazu schreiben; zumindest aber wird es wohl ein Liebesbrief an die Hersteller meines bevorzugten  Handwerkszeugs; wer mag, kann es getrost als Werbung verstehen, auch wenn ich dafür keinerlei Gegenleistung oder Vorteile bekomme.)

Abschlussvideo im Logbuch zu Projekt #wandklexkur – der Möllner Kurpark hat nun seine wandklexe.

100 Blatt Entwurfspapier,  vier Nächte Tüftelei im Atelier, 74 Arbeitsstunden vor Ort,  400 gefahrene Kilometer, 3  Liter vermalte Künstleracylfarbe in 24 verschiedenen Farbtönen, 8 verschlissene Pinsel, 1 Gigabyte Fotomaterial, 9 Blogeinträge , 2 ruinierte Shirts – und das Ergebnis davon nun in knapp 3 Minuten Video: Weiterlesen

Logbuch Projekt #wandklexkur: ich hab Euch nie einen Rosengarten versprochen – aber ich mal Euch einen.

Bei Dornröschen soll es ja jahrelang gedauert haben, bis ihr Turm vollständig von Rosen umrankt war. Für meine Feen in Projekt #wandklexkur  war ich da deutlich hurtiger, binnen insgesamt 10 Stunden wuchs beim hier dokumentierten neunten Abschnitt des Projekts eine ganze Rosenhecke ringsherum an der Wand.

Wandmalerei mit Rosenranken und Feen für die sanitären Anlagen im Kurpark Mölln in den DAmentoiletten

Dafür brauchte ich keine Zauberkräfte, sondern nur

Weiterlesen